Follow

1,5 Milliarden Euro zahlte die gesetzliche Krankenversicherung für das Vorhalten von Intensivbetten, mit keinem Cent beteiligte sich die Private Krankenversicherung

Spahns Trick: Beiträge zur steigen – nach der Bundestagswahl

Da die Rücklagen der gesetzlichen Krankenkassen im Wahljahr weitgehend aufgebraucht werden, „drohen 2022 drastische Erhöhungen und unpopuläre Spargesetze“, so Kritiker.

nachdenkseiten.de/?p=65899

Sign in to participate in the conversation
Masto-GLX-Berlin

Informationen der GLX - GNU/Linux Consulting - Berlin. Dies ist *kein* Öffentlicher Server. Sie haben *nicht* die Möglichkeit hier an zu melden. Mehr Infos: https://mastodon.social